Eignen sich Einlagen auch für Kinderfüße?


Kinder durchlaufen von der Krabbelphase bis zum aufrechten Gang einen Prozess, in dem die Füße eine bis dahin unbekannte Funktion übernehmen. In der Wachstumsphase kommt aus diesem Grund der Auswahl des richtigen Schuhwerks eine große Bedeutung zu, um Fehlbildungen im Fußbereich zu verhindern. Dass dies nicht immer gelingt, zeigt die hohe Zahl an Kindern im schulpflichtigen Alter, die unter Haltungsschäden leiden.

Orthopädische Einlagen für Kinderfüße
Da sich Kinderfüße noch in der Wachstumsphase befinden, muss durch einen Besuch beim Orthopäden abgeklärt werden, ob Fehlstellungen durch das Tragen von Einlagen korrigiert werden müssen. Oft steckt eine Muskel- oder Bänderschwäche hinter einer Haltungsschwäche, die durch gezielte Übungen behoben werden kann. Für einen Teil der Kinder, die unter häufigen Beschwerden im Unterschenkel, in den Knie oder der Hüfte leiden, ist das Tragen von Schuheinlagen eine wirkungsvolle therapeutische Maßnahme. Ziel dieser Therapie ist es, durch ein gezieltes Einwirken auf die Fußstellung die Nervenenden in Muskeln, Sehnen und Bändern zu stimulieren oder eine Entlastung der Fußsohle zu erreichen. Wichtig ist eine regelmäßige Nachkontrolle in einem 3-4-monatigen Rhythmus, da Kinderfüße schnell und nicht immer gleichmäßig wachsen.

Passgenaue Maßanfertigungen für Kinderfüße
Besonders häufig treten kindliche Senk-, Knick- und Plattfüße mit dem Erreichen des Kindergartenalters auf und unter Umständen müssen die Kids Einlagen tragen, um Folgeerkrankungen vorzubeugen. Keinesfalls dürfen bei einem diagnostizierten Krankheitsbild vorkonfektionierte Einlegesohlen aus dem Regal verwendet werden. Schuheinlagen müssen individuell an die Fußform angepasst werden. Nur auf diese Weise wird ein therapeutischer Erfolg erzielt. Zu diesem Zweck wird zunächst ein Abdruck vom Kinderfuß genommen, der die Fehlstellung dokumentiert. Dieser Abdruck dient als Basis für die Anfertigung passgenauer orthopädischer Einlagen. Der Fußabdruck wird eingescannt und die digitalisierten Daten werden mithilfe moderner Computerprogramme ausgewertet. Wie lange Kinder die Einlagen tragen müssen, hängt maßgeblich vom Therapieerfolg ab.

Zurück

Kontakt